U-R-M ~ Wirkungsgrad Kran Elektromotor
CLOSE

Click to enlarge
    eMail     Datenschutz     Impressum     
    Lizenz CC BY-NC-SA 3.0

Wirkungsgrad eines Kran-Modells

Aus einem Dynamot lässt sich einfach ein Kran konstruieren, dessen Wirkungsgrad (für verschiedene) Lasten zu ermitteln ist. Dazu wird die gewonnene potentielle Energie des hochgehobenen Stativfußes (ca. 1,1 kg) ins Verhältnis gesetzt zur Menge an in den Kran hineingeflossener elektrischer Energie.

Wirkungsgrad   η = potentielle Energie elektrische Energie = m g h P t

 

Die ermittelten Wirkungsgrade des Kran-Systems (Motor + Getriebe) liegen für 100g bei ca. 10 % und bei 1,1 kg Belastung bei ca. 35%.

Der Dynamot dient hier als Kran, die zugeführte elektrischer Energie wird mittels Mobile-Cassy-2 und gemessen.
no description
Energie- und Leistungsmessung mit Mobile-Cassy 2

 

Alternative Messung:

Die Energie wird über U, I und händisch gestoppter Zeit näherungsweise berechnet.

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Use Firefox

valid
valid html5 header and footer

valides CSS3

Je suis Charlie

Logo CO2-neutrale Webseite

© 2003-2017

Impressum

dokspeicher.de — gammastrahlung.de — uranmaschine.de

 

a