CLOSE

Click to enlarge
    eMail     Datenschutz     Impressum     
   

Modellexperiment Magnethydrodynamischer Antrieb (MHD)

Magnethydrodynamischer Antrieb

 

Die Schale ist mit Salzwasser gefüllt, als Indikator für eine Strömung des Wassers ist Grieß hinzugestreut. Unter der Schale, im Bereich der durch die beiden Alu-Streifen gebildeten Rinne, befinden sich zwei starke Magnete - in identischer Polung (beide mit Nord nach oben oder beide mit Süd nach oben).

Fließen Ladungen von einem Alu-Streifen zum anderen wirkt die Lorentzkraft auf die Ladungsträger - und das Wasser wird durch die Rinne getrieben.

Im Spielfilm „Jagd auf Roter Oktober“ (1990) kommt ein MHD-Antrieb zum Einsatz.

Verlinkung

diese Seite wurde hier gefunden:

 

Zähler


Use Firefox

valid
valid html5 header and footer

valides CSS3

Je suis Charlie


© 2003-2021

Impressum

dokspeicher.de — gammastrahlung.de — uranmaschine.de