URM: Transformator 230 V 5 V Mobile-Phone laden
CLOSE

Click to enlarge
    eMail     Datenschutz     Impressum     
    Lizenz CC BY-NC-SA 3.0

Trafo zum Laden des Handys - aus 230 V werden 5 V

Keine Gewähr, dass das Handy den Versuch überlebt!

Vorsicht: Netzspannung!

Warning: the mobile phone may be damaged.

Transformator 230 V auf 5 V
Die Primärspule mit 500 Windungen ist direkt an eine Steckdose angeschlossen. Die Sekundärspule hat 11 (12) Windungen. Dann wird die Spannung noch gleichgerichtet

Eine Transformation von 230 V auf 5 V erfordert ein Verhältnis der Windungen von 230/5:1 = 46/1. Bei 500 Windungen der Primärspule muss die Sekundärspule also etwa 500/46 = 11 Windungen besitzen. Mit den hier gewählten 12 Windungen ist die Leerlaufspannung etwas höher als 5 V, aber im Betrieb passt's dann recht gut.

Achtung: Das angeschlossene Handy sollte auch mit 6 V gut klarkommen. Sonst lieber sekundärseitig weniger Windungen wählen.

Netzspule Leybold 56221
Primärspule = Netzspule Leybold 56221 mit 500 Windungen. Hinweis: Bei Betrieb außerhalb eines Trafos brennt die Sicherung durch (vgl. Anleitung) . Alternativ: normale Spule mit 500 Windungen und Sicherheits-Schalt-Steckdose
Spulenkörper aus dem 3d-Drucker, 12 Windungen
Sekundärspule mit 12 Windungen, Spulenkörper aus dem 3d-Drucker
Gleichrichtung und Glättung
Gleichrichter mit Glättung , C ca. 4000 µF, Brückengleichrichter auf der verdeckten Seite
<leer>
Schaltplan : n1 = 500, n2 ca. 11 (oder 12) Windungen, C ca 4000 µF

Verlinkung

diese Seite wurde hier gefunden:

 

Zähler

Besucherzähler Web De

Use Firefox

valid
valid html5 header and footer

valides CSS3

Je suis Charlie

Logo CO2-neutrale Webseite


© 2003-2017

Impressum

dokspeicher.de — gammastrahlung.de — uranmaschine.de